AUFTAKT DER „RFACTOR 2 GT PRO SERIES POWERED BY VCO“: WISNIEWSKI UND ALSABTI SIEGEN IN SEBRING

  • Nikodem Wisniewski und Hany Alsabti gewinnen Sprint- und Hauptrennen der ersten Saisonveranstaltung auf dem „Sebring International Raceway“.
  • Wisniewski: „Die Pole-Position und der Sieg im Sprintrennen geben mir mit Blick auf die gesamte Saison Selbstvertrauen“.
  • Alsabti: „Gegen die unglaublich starke Konkurrenz in dieser Rennserie zu gewinnen, das ist großartig”.

München – Die Sieger der ersten Saisonveranstaltung der „rFactor 2 GT Pro Series powered by VCO“ heißen Nikodem Wisniewski und Hany Alsabti. Im 15-minütigen Sprintrennen auf dem virtuellen „Sebring International Raceway“ setzte sich Wisniewski mit seiner Chevrolet Corvette gegen Titelverteidiger Erhan Jajovski und Jakub Brzezinski durch. Alsabti fuhr ebenfalls am Steuer einer Corvette nach 45 Minuten als Sieger des Hauptrennens über die Ziellinie. Die Plätze zwei und drei gingen an Juri Kasdorp und Dennis Jordan.

Zum Auftakt der zweiten Saison der „rFactor 2 GT Pro Series“, die von der Virtual Competition Organisation (VCO) als Titelpartner präsentiert wird, fuhr Williams-Esports-Pilot Wisniewski auf die Pole-Position und behauptete Platz eins auch im Sprintrennen. Dabei lieferte er sich ein enges Duell mit Jajovski. Der Champion aus Saison 1 musste sich erst in einem Fotofinish geschlagen geben. Alle Top-Ten-Plätze im ersten Rennen gingen an Fahrer, die sich für die Corvette entschieden hatten. Sie starteten in umgekehrter Reihenfolge ins 45-minütige Hauptrennen.

Dort ging R8G-Esports-Pilot Alsabti als Profiteur eines Zweikampfs vor ihm zwischen Polesitter Jordan und Kasdorp früh in Führung, baute diese sukzessive aus und siegte letztlich souverän vor Kasdorp und Jordan auf den Plätzen zwei und drei. Die Bestplatzierten des Sprintrennens, Wisniewski und Jajovski, kamen im Hauptrennen auf den Positionen sechs und vier ins Ziel und liegen in der Gesamtwertung punktgleich an der Spitze.

Reaktionen der Sieger:

Nikodem Wisniewski (Williams Esports): „Das war eine gute erste Runde der Meisterschaft. Die Pole-Position und der Sieg im Sprintrennen geben mir mit Blick auf die gesamte Saison Selbstvertrauen. Das Hauptrennen war ziemlich verrückt, und ich musste vorsichtig sein. Letztlich bin ich dank Platz sechs nun gleichauf mit Erhan an der Spitze der Gesamtwertung.“

Hany Alsabti (R8G Esports): „Ich bin sehr glücklich über meinen Sieg im Hauptrennen. Das kam für mich recht unerwartet, denn am Start hatte ich meine Teamkollegen noch vor mir. Doch dann bin ich plötzlich auf Platz eins nach vorn gekommen und musste von da an meinen Vorsprung eigentlich nur noch ins Ziel bringen. Gegen die unglaublich starke Konkurrenz in dieser Rennserie zu gewinnen, das ist großartig. Das schafft man nur, wenn man seine absolute Top-Leistung bringt.“

Rennkalender rFactor 2 GT Pro Series powered by VCO

12. Oktober: Sebring
26. Oktober: Portland
9. November: VIR
23. November: Nürburgring
7. Dezember: Indianapolis
21. Dezember: tbc

Über rFactor 2
rFactor2 ist eine führende Rennsimulation, die die „gMotor2 High Fidelity Physics Engine“ nutzt, um fahrzeugbasierte Dynamikeigenschaften für eine Vielzahl von Straßen- und Rennfahrzeugen zu simulieren. Als Kernstück beinhaltet die Plattform ein extrem ausgereiftes Reifenmodell und ausgeklügelte Features wie den dynamischen „Real Road“-Rennuntergrund, 24-Stunden-Tag/Nacht-Übergänge und ein breites Spektrum an Wetter-Effekten. rFactor 2 ist seit 2013 Vorreiter für die Entwicklung von modernen Rennsimulatoren und wird aktuell von Studio 397 verwaltet. Die aktuellste Version der Software beinhaltet zusätzliche Features wie DX11 und VR-Unterstützung sowie Weiterentwicklungen bei der Grafik-Performance und der Integration eines fortschrittlichen Multi-Player-Spielsystem, das eine software-interne Unterstützung und die Erweiterung von lokalen wie auch Highend-Esports-Simulationen ermöglicht.

Über die VCO

Die Virtual Competition Organisation (VCO) bringt verschiedene Stakeholder im Esports zusammen: von der Simulations- oder Gaming-Plattform über interessierte Partner bis hin zu den aktiven Teams und Fahrern sowie der Community. In einem schnell wachsenden Segment steht die VCO für Professionalität, Fokussierung und breite mediale Präsenz. Mit ihrem internationalen Netzwerk bietet die VCO zudem Lösungen für die bestmögliche Konzeption und Umsetzung von Esports-Projekten aller Art.

Kontakt für Presseanfragen

Alexander Mey
Telefon: +49 (0)89 45 23 50 91 03
mey@vco-esports.com

VCO Social Channels

Web: www.vco-esports.com
Twitch: www.twitch.com/vcoesports
Instagram: www.instagram.com/vcoesports
Twitter: www.twitter.com/vcoesports
Facebook: www.facebook.com/vcoesports
Vimeo: www.vimeo.com/vcoesports

Downloads