EAU ROUGE VIRTUELL: VCO PRÄSENTIERT DAS iRACING 24H SPA-FRANCORCHAMPS

  • Special Event in Spa-Francorchamps bildet dritten Teil des „Grand Slam“ auf iRacing powered by VCO.
  • Ausschließlich GT3-Fahrzeuge am Start.
  • Wil Vincent von RaceSpot TV: „Es lohnt sich, das Rennen bis zum Ende zu schauen.“

München – Der Countdown für das nächste iRacing Special-Event powered by VCO läuft: Nach den beiden virtuellen Langstrecken-Klassikern auf dem Nürburgring und in Le Mans präsentiert die Virtual Competition Organisation (VCO) am kommenden Wochenende das nächste Highlight des „Grand Slam“ auf der iRacing-Plattform: das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. Für Fahrer und Teams aus aller Welt geht es in virtuellen GT3-Fahrzeugen um den Sieg bei einem der traditionsreichsten Esports Racing Events auf iRacing.

Die virtuelle Strecke von Spa-Francorchamps war 2014 Schauplatz des ersten iRacing 24h-Rennens überhaupt. Damals wie auch am kommenden Wochenende am Kommentatorenpult im Einsatz: Wil Vincent, COO & Head of Broadcast Operations bei RaceSpot TV. Gemeinsam mit dem Kommentatoren-Team von Radio Show Limited und in Zusammenarbeit mit der VCO wird Vincent beim iRacing 24h Spa-Francorchamps und auch beim Langstrecken-Rennen in Road Atlanta, das Anfang Oktober den „Grand Slam“ powered by VCO auf iRacing abschließt, für eine umfassende Berichterstattung im Livestream sorgen.

Obwohl Vincent bereits auf rund 1.000 Einsätze als Kommentator von Esports Racing Events zurückblickt, ist das Marathon-Rennen in Spa-Francorchamps für den 32-Jährigen noch immer ein ganz besonderes Highlight. „Spa-Francorchamps war schon immer eine Strecke, die uns bei RaceSpot TV sehr am Herzen gelegen ist“, sagt Vincent, der in seiner Funktion auch in die Vorbereitung und die Durchführung der Übertragung eingebunden ist. „Das iRacing Spa-Francorchamps ist wahrscheinlich das Speziellste aller 24-Stunden-Rennen in der gesamten Saison, da es nur eine Fahrzeugklasse gibt. Die Teams gehen alle in GT3-Fahrzeugen an den Start und sind somit auf Augenhöhe. Das macht die Sache noch interessanter. Und auch für uns Kommentatoren und Produzenten ist die Strecke eine besondere Herausforderung – speziell in der Nacht. Sie ist nur von der ‚Bus Stop‘-Schikane bis zum Ausgang von ‚Eau Rouge‘ ausgeleuchtet, danach wird es dunkel. Das erfordert eine Menge Einfallsreichtum mit Blick auf die Übertragung und die Kamera-Perspektiven, die zum Einsatz kommen. Gleichzeitig ist es natürlich oft nicht einfach für den Kommentator, die Fahrzeuge zu erkennen.“

Seit das Langstrecken-Rennen 2014 seine Premiere feierte, war Vincent bei jeder Ausgabe des iRacing 24h Spa-Francorchamps als Kommentator im Einsatz. Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm dabei das Rennen aus dem Vorjahr. „Max Verstappen und Lando Norris waren gemeinsam für das Team Redline unterwegs und haben das Rennen bis kurz vor Schluss mit großen Vorsprung angeführt, ehe bei Verstappens Sim Rig das physische Bremspedal gebrochen ist. Zuerst dachten seine Team-Mitglieder, es sei nur ein Scherz, ehe sie realisierten, dass es wirklich passiert ist und ein anderer Fahrer das Auto übernehmen musste. Für mich war das wahrscheinlich das Verrückteste, was ich in all den Jahren erlebt habe.“

Auch für den 24h-Marathon am Wochenende erwartet Vincent Spannung bis zum Schluss. „Es lohnt sich, das Rennen bis zum Ende zu schauen. Ich garantiere, dass es – auch wenn es nicht um den Sieg geht – bis zur letzten Runde einige packende Duelle innerhalb der Top-5 geben wird. Wenn die Teams Fehler bei der Strategie machen, verlieren Sie viel mehr Zeit als in einem normalen Rennen. Jede Entscheidung hat nochmal deutlich mehr Gewicht als sonst. Ich denke, der Schlüssel zum Erfolg wird sein, wie sich die Teams an die Bedingungen anpassen und darauf ihre Reifenstrategie aufbauen können. Jene Teams, die mutig genug sind, in der Nacht mit den gleichen Reifen Dreifach-Stints zu fahren, werden am Ende um den Sieg mitfahren. Es gab zuletzt ein 12-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps und auch den BMW SIM 120 Cup, bei dem die Teams sicher viele Daten gesammelt haben. Die Tatsache, dass die Bedingungen an das Datum des realen 24-Stunden-Rennens von Spa-Francochamps im Oktober geknüpft sind, könnte das Rennen zudem nochmal interessanter machen, da die Strecke kühler sein wird als es im Juli der Fall wäre.“

Wie bereits bei den vorangegangenen iRacing Special-Events powered by VCO können Teilnehmer und Medienvertreter auf den umfassenden Foto-Service durch die VCO Media Cloud zurückgreifen. Unter dem folgenden Link steht während des Rennens Foto- und Videomaterial aus dem „Top-Split“ zum Download zur Verfügung: https://v-c-o.info/Spa24h

Das iRacing 24h Spa-Francorchamps powered by VCO startet am Samstag um ca. 15.40 Uhr (MESZ). Der vierte und letzte Teil des iRacing „Grand Slam“ powered by VCO steht am 3./4. Oktober auf der virtuellen Strecke von Road Atlanta auf dem Programm. Nachdem sich Philipp Eng, Laurin Heinrich und Alexander Voß vom Team BS+COMPETITION Ende April den Sieg beim iRacing 24h Nürburgring powered by VCO gesichert hatten, triumphierte das Team Redline um Dominik Färber, Tom Michelmore, Patrick Wolf und Matt Farrow beim iRacing 24h Le Mans powered by VCO 2020 im Gesamtklassement.

Die VCO streamt das iRacing 24h Spa-Francorchamps auf den folgenden Plattformen:
www.twitch.tv/vcomotorsports
www.youtube.com/vcomotorsports

Der VCO iRacing „Grand Slam“ 2020
25./26. April, iRacing 24h Nürburgring powered by VCO
20./21. Juni, iRacing 24h Le Mans powered by VCO
11./12. Juli, iRacing 24h Spa-Francorchamps powered by VCO
3./4. Oktober, iRacing Petit Le Mans powered by VCO

Über die VCO

Die Virtual Competition Organisation (VCO) bringt verschiedene Stakeholder im Esports zusammen: von der Simulations- oder Gaming-Plattform über interessierte Partner bis hin zu den aktiven Teams und Fahrern sowie der Community. In einem schnell wachsenden Segment steht die VCO für Professionalität, Fokussierung und breite mediale Präsenz. Mit ihrem internationalen Netzwerk bietet die VCO zudem Lösungen für die bestmögliche Konzeption und Umsetzung von Esports-Projekten aller Art.

Kontakt für Presseanfragen

Alexander Mey
Telefon: +49 (0)89 45 23 50 91 03
mey@vco-motorsports.com

VCO Social Channels

Web: www.vco-motorsports.com
Twitch: www.twitch.com/vcomotorsports
Instagram: www.instagram.com/vcomotorsports
Twitter: www.twitter.com/vcomotorsports
Facebook: www.facebook.com/vcomotorsports
Vimeo: www.vimeo.com/vcomotorsports

Downloads